Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin-top:0cm; mso-para-margin-right:0cm; mso-para-margin-bottom:10.0pt; mso-para-margin-left:0cm; line-height:115%; mso-pagination:widow-orphan; font-size:11.0pt; font-family:"Calibri","sans-serif"; mso-ascii-font-family:Calibri; mso-ascii-theme-font:minor-latin; mso-hansi-font-family:Calibri; mso-hansi-theme-font:minor-latin; mso-fareast-language:EN-US;}

Am 03.11.2015 war wieder einmal eine Wanderung in unserer näheren Umgebung angesagt. Gegen 9 Uhr trafen sich 10 Wanderfreunde am Bahnhof Burgstädt; von da ging es mit dem Bus nach Limbach. Hier warteten nochmals 4 Wanderfreunde. Bei schönstem Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen wanderten wir an der Kreuzeiche los, durch die Siedlung am Tännigt, weiter durch Kändler in Richtung Pleißa.

Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin-top:0cm; mso-para-margin-right:0cm; mso-para-margin-bottom:10.0pt; mso-para-margin-left:0cm; line-height:115%; mso-pagination:widow-orphan; font-size:11.0pt; font-family:"Calibri","sans-serif"; mso-ascii-font-family:Calibri; mso-ascii-theme-font:minor-latin; mso-hansi-font-family:Calibri; mso-hansi-theme-font:minor-latin; mso-fareast-language:EN-US;}

                                                                                    Rast an den Windrädern bei Rußdorf mit Blick auf Oberfrohna

 Auf dem Baumgartenrundweg oberhalb von Pleißa, bei einem wunderschönen Rundblick bis zum Totenstein war ein schöner Rastplatz,um eine wohlverdiente Pause einzulegen. Gut gestärkt wanderten wir weiter, vorbei an den großen Teichen in herrlicher Natur trotz fast sommerlichen Temperaturen, herbstlich angehaucht. Über Rußdorf vorbei an den Windrädern mit Blick auf Oberfrohna erreichten wir dort das Imbiss-Stübel. Hier hatte unser Wanderleiter vorbestellt, und wir stärkten uns bei Kaffee, belegten Brötchen und Würstchen.

Nach der erholsamen Rast wanderten wir weiter zum Hohen Hain in Limbach-Oberfrohna. Es ging durch mehrere Gartenanlagen und wir kamen wieder an der Kreuzeiche an. 18 gewanderte Kilometer lagen hinter uns. Per Bus ging es zurück nach Burgstädt.

Es war Dank unseres Wanderleiters Peter  wieder eine gut organisierte Wanderung. Erfreulicherweise waren auch wieder gern gesehene Gäste dabei.

Wanderfreundin Rosemarie Herold